Physik

Fachleitung: Herr Thurow und Herr Dr. Alidoosti

Lehrkräfte: Herr Dr.Alidoosti, Herr Strotmeyer, Herr Thurow
Bei offenen Fragen zu diesem Fach steht Ihnen Herr Thurow gerne zur Verfügung.

Unterrichtsstunden:   
Vom 5. bis  zum 8. Schuljahr wird Physik innerhalb des Faches NaWi 4-stündig unterrichtet.
Im 9. Und 10.Schuljahr steht Physik epochal  im Wechsel mit Chemie und Biologie mit 4 Wochenstunden auf dem Plan. Es wird aber weiterhin integrierend unterrichtet.
In der Oberstufe wird Physik nur im Bio-Profil durchgehend mit 3Std./Woche unterrichtet.
     
Kurzbeschreibung des Faches:Physik ist eine Naturwissenschaft, die sich mit Bewegung und deren Ursachen befasst. In der Physik werden die Körpereigenschaften mit Messgrößen beschrieben.
Ausgehend von Alltagsphänomenen– und Problemen wird der Unterricht nach Möglichkeit kontextbezogen und lebensnah gestaltet.
     
Materialien/ Bücher:Sek I: Naturbewusst, Erlebnis Naturwissenschaften
Sek II: Impulse Physik 2
     
Ausstattung der Fachräume: Im Altbau befinden sich zwei Physikräume, die jeweils mit einem Computer, einem Beamer und einem Whiteboard ausgestattet sind.
Die Physiksammlung beinhaltet umfangreiche Experimentiergeräte.

Rund um den Unterricht         

Unterrichtsinhalte und Unterrichtsschwerpunkte:Mittelstufe:
Klasse 9: Energie und deren Nutzung
Klassen 10: Verkehrsmittel und Verkehrssicherheit
Folgende Themenbereiche werden jeweils in den Klassenstufen 11 bis 13 behandelt:
Klasse 11: Wiederholung der Grundlagen, Kinematik und Dynamik,
                   Schwingungen und Wellen
Klasse 12: Magnetische Felder, elektrische Felder und Gravitation, Wellenmodell
                 des Lichtes und Quantenphysik
Klasse 13: Eine Auswahl aus den Themen: Relativitätstheorie, Astronomie, Strahlungsgesetze
    
     
Beispiele aus dem Unterricht: Solarthermie-Projekt:
In den Nawi-Lernabschnitten „Ich und die Sonne“ (5.JG) und „Wir bauen u. Wohnen“ (7.JG)wurde ein Überbleibsel einer Berufsschule aktiviert, ein Parabolspiegel mit Rohr zur Bereitung kochenden Wassers.
Knautschzonenwettbewerb:
Im Rahmen einer PIKO-Reihe (Physik im Kontext) entstand die Einheit „Sicherheit im Straßenverkehr“ mit einem zentralen Element:  Die Schülerinnen und Schüler gestalten Knautschzonen an Modellwagen um in Crashtests an Dehnungsmessstreifen die sanfteste Bremsbeschleunigung zu erreichen.
Gruppenlernpuzzle „Ladungen und elektrisches Feld “
Dies findet im Physikunterricht der Oberstufe Platz mit den Themen Gasentladungsröhre, Reizleitung in Nerven, Schutz vor elektrischen Feldern, Elektronenstrahlablenkröhre. Die Schülerinnen und Schüler unterrichten sich gegenseitig mit Experimenten.

Zusammenarbeit mit anderen Fächern: Die Zusammenarbeit in den Klassen 5-10 ist durch das Nawi-Konzept institutionalisiert, das die 3 Fachwissenschaften Physik, Chemie und Biologie in übergreifenden Lernabschnitten, z.B. „Menschen entwickeln sich selbst fort“ (10.JG) zusammenfasst.
Im Rahmen von „Wir erhalten uns gesund“ (7.JG) wird der Blutdruck gemessen, bei „Wir bauen und Wohnen“ werden Baustoffe untersucht und Dichten bestimmt.
In der Oberstufe findet Zusammenarbeit mit Chemie z.B. statt, indem das Kugelwolken-Atommodell physikalisch begründet wird, mit Biologie z.B. in der Erklärung der Nervenzellenreizleitung.
Noch weitergehende Zusammenarbeit ergibt sich z.B. in dem Projekt „Wissenschaft ohne Ideologie?“, zu dem u.a. Steckbriefe bekannter Naturforscher erstellt werden.

Außerunterrichtliche Aktivitäten  

Beispiele sind: DESY-Praktikum „Vakuumphysik“ (5.-8.JG), DESY-Praktikum „Radioaktivität“ (10.JG), Quantenlabor (12.-13.JG), Besuch der Christian-Albrechts-Universität in Kiel zum Thema „Zivilklausel“ 

Arbeitsgemeinschaften:  Z.B. bauten Kinder aus den Jahrgängen 5-9 Kleinstwindkraftanlagen und lernten den Aufbau von Solarthermie-Anlagen für den Garten kennen.
     
Projekte/Wettbewerbe: An einem Energiesparwettbewerb des Landes war die ganze Schule beteiligt, Kollegen aus dem Nawi-Fach trugen bei zur Entwicklung von PIKO-Unterrichtseinheiten, erste Planungen gibt es zur Dokumentation der Daten der Photovoltaik-Anlage auf dem Schuldach
     
Kooperation?

Meteorologisches Institut der Universität Hamburg im WPK II „Atmosphäre und Halogene“ (10.JG) sowie in Physik im 13. JG „Strahlungsgesetze und Klimawandel“

Die JCS ist NAWI-Stützpunktschule.

Weiterführende Links

     
Hinweise zum Abitur: http://www.asta.uni-kiel.de/de/Zivil.html
http://physik-begreifen.desy.de/
http://www.ganztagsschulen.org/de/4661.php

Lehrpläne:
Die Lehrpläne können über http://bildungsstart.lernnetz.de/content/index.php aufgerufen werden
Hinweise zum Abitur:
Durch das Fehlen von Physik in  Wipo- und Sportprofil und die Abdeckung des naturwissenschaftlichen Bereich durch Biologie im Bio-Profil, wird Physik selten als Prüfungsfach gewählt.
Zeitungsartikel:
http://www.pinneberg.de/index.php?id=110&tx_ttnews[tt_news]=237&cHash=553a55bc87541487ad6ed00e2e28743c