Biologie

Fachleitung: Michael Bruhn

Lehrkräfte: Herr Bruhn, Frau Burgmaier, Herr Dierks, Herr Drechsler, Frau Mayer, Frau Schreiber, Frau Zech

Bei offenen Fragen zu diesem Fach steht Ihnen gerne die Fachleitung zur Verfügung.

Unterrichtsstunden:

Biologie wird in der Oberstufe dreistündig, im naturwissenschaftlichen Profil wird Biologie vierstündig unterrichtet.

Kurzbeschreibung des Faches:

IIm naturwissenschaftlichen Profil ist der Ausgangspunkt für viele Lernprozesse das Erkennen und Erklären natur- und gesellschaftswissenschaftlicher Phänomene. Der Mensch ist Teil der Natur und Gesellschaft, durch sein Verhalten prägt und beeinflusst er beide gleichermaßen. Daher ist es wichtig, sich über grundlegende Abläufe in der Natur zu informieren, um Veränderungen durch den Menschen zu verstehen.
Auf diese Weise wird Problem lösendes, typisch naturwissenschaftliches Denken gefördert.
Moderner naturwissenschaftlicher Unterricht verbindet v. a. die Fächer Biologie, Chemie, Physik und Geographie.

Mit jedem Halbjahr wechselt die fächerübergreifende Problemperspektive. Naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden wie Beobachtungen, Experimente, Simulationen, Projekte und Exkursionen sowie typische Arbeitsweisen, wie das Darstellen und Auswerten von Tabellen oder Diagrammen stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit.

Materialien/ Bücher:

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten ein Lehrwerk. Wir verwenden den LINDER BIOLOGIE und BIOLOGI HEUTE SII.

Ausstattung der Fachräume:

Wir bieten 6 naturwissenschaftliche Fachräume. 2 Fachräume befinden sich im Neubau und vier im Altbau, von denen zwei von einem halben Jahr modernisiert wurden, u.a. mit jeweils einem Computer, einem Beamer und einem Whiteboard. Die Räume verfügen über Gas- und Wasseranschlüsse.
Zusätzlich befindet sich im naturwissenschaftlichen Fachbereich ein Schulzoo, der verschiedene Tierarten beherbergt (Fische, Rennmäuse, Ratten, Chamäleon, Bartagame, Meerschweinchen, Schildkröten, ...).
Im 13. Jahrgang wird der Schulzoo für das Ethologie-Semester.

Auf dem Schulgelände befindet sich ein Schulgarten mit einem kleinen Teich, Solar-Dörr-Apparat, Insekten-Hotel, Lehmofen und einem Gewächshaus. In dem Schulgarten arbeiten neben der Arbeitsgemeinschaft alle Klassen des 5. Jahrgangs. Weiterhin ist geplant, den Schulgarten auch im Genetikunterricht im 12. Jahrgang zu nutzen.

Weiterhin zeichnet sich unser naturnahes Schulgelände aus (großer Teich, Rückhaltebecken und Fließgewässer in der Nähe).

Rund um den Unterricht

Unterrichtsinhalte und Unterrichtsschwerpunkte

Eines der drei Profile unser Profiloberstufe ist das naturwissenschaftliche Profil, mit dem Schwerpunkt Biologie. Profilergänzende Fächer sind Chemie, Physik, Erdkunde oder Geschichte - je nach thematischen Schwerpunkt in der Biologie.

Auch in den anderen beiden Profilen ist Biologie Unterrichtsfach.

Folgende Semesterthemen werden unterrichtet:
11.1. Cytologie
11.2. Stoffwechsel und Informationsprozesse
12.1. Ökologie
12.2. Genetik
13.1. Evolution
13.2. Ethologie

In der Profiloberstufe wird jedes Semester an einem Profilthema ausgerichtet. Dabei führen Biologie sowie die beiden profilergänzenden Fächer ein größeres Projekt zu dem Thema durch. Andere Fächer werden, sofern dies möglich ist, in die Planung und Durchführung des Projektes einbezogen.
11.1. Räume und Strukturen: Beinflusst durch Mensch und Natur?
11.2. Wie funktionieren Informationsprozesse?
12.1. Ökologie und Ökonomie: Was kostet die Natur?
12.2. Fortschritt um jeden Preis?
13.1. Wissenschaft ohne Ideologie?
13.2. Beeinflussung - durch wen?

Was Sie für die Profilarbeit mitbringen müssen:
- Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen sowie für chemische und biologische Prozesse im Lebewesen
- Spaß und Motivation, naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen
- Bereitschaft, sich praktisch und theoretisch mit Themen aus dem Gebiet der Natur und Mitwelt auseinander zu setzen
- Neugierde auf Zukunft weisende Technologie und die kritische Auseinandersetzung damit

Diese Fähigkeiten erwerben Sie durch die Profilarbeit:
- Sie gewinnen Einblicke in naturwissenschaftliche Zusammenhänge und können Gegenwartsfragen kritisch beurteilen.
- Sie können naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden anwenden und Arbeitsergebnisse auf unterschiedliche Arten präsentieren.
- Sie erwerben wichtige Voraussetzungen für einen naturwissenschaftlichen Studiengang.

Beispiele aus dem Unterricht
 
Zusammenarbeit mit anderen Fächern

 In der Profiloberstufe wird jedes Semester an einem Profilthema ausgerichtet. Dabei führen Biologie sowie die beiden profilergänzenden Fächer ein größeres Projekt zu dem Thema durch. Andere Fächer werden, sofern dies möglich ist, in die Planung und Durchführung des Projektes einbezogen.

Außerunterrichtliche Aktivitäten

Arbeitsgemeinschaften:

Projekte/Wettbewerbe:
 
Kooperation?

 Die JCS ist NAWI-Stützpunktschule.

Weiterführende Links

Hinweise zum Abitur:

Im naturwissenschaftlichen Profil ist Biologie schriftliche Abiturprüfungsfach, in den beiden anderen Profilen kann Biologie als mündliches Abiturprüfungsfach oder als Präsentationsprüfung gewählt werden.