Latein

Fachleitung:   Herr Pohl
Lehrkräfte:     Herr Immer, Herr Dr. Kaiser, Herr Pohl

Bei offenen Fragen zu diesem Fach steht Ihnen die Fachleitung gerne zur Verfügung

 

... an der JCS-Thesdorf          

 

Unterrichtsstunden:

Das Fach wird in den Jahrgängen 7 – 10 vierstündig unterrichtet.
In den Jahrgängen 11 – 13  wird Latein  zweistündig  erteilt.
          

Kurzbeschreibung des Faches:

Latein ist an unserer Schule ein Wahlpflichtfach ab Jahrgang 7, das dann durchgehend bis Jahrgang 11 belegt werden muss.
          

Materialien/ Bücher:

Grundlage ist das Lehrwerk bzw. das Begleitbuch: Prima in der Mittelstufe. Danach folgen Übergangslektüren und in der Oberstufe werden Originaltexte gelesen.

Ergänzend zu diesen Büchern verfügen wir über Wörterbücher, Lernprogramme, Plakate, Spiele und Filme.
          

Ausstattung der Fachräume:

Leider verfügt der Fachbereich über keinen Fachraum.

 

Rund um den Unterricht         

Unterrichtsinhalte und Unterrichtsschwerpunkte:

Schwerpunkt des Unterrichts ist die Übersetzung von lateinischen Texten.

In den unteren Jahrgängen werden parallel dazu Grammatik und Vokabeln gelernt. Ergänzt wird inzwischen auch der Lateinunterricht durch kreative Aufgaben, bei denen auch gemalt, gebastelt oder Theater gespielt wird.

Auch außerschulische Lernorte wie Museen, Ausstellungen oder andere Veranstaltungen werden miteinbezogen.

Eine Studienfahrt nach Rom rundet ggf. das Bild ab.

In der Oberstufe erhält die Interpretation der Texte bzw. der Bezug zur Neuzeit ein stärkeres Gewicht, obwohl auch in der Mittelstufe darauf Wert gelegt wird.
          

Beispiele aus dem Unterricht:

Ein Text behandelt folgenden Fall: Ein Barbier rasierte einen Sklaven. Da ein Ball an seine Hand geriet, durchschnitt er die Kehle des Mannes. Nun stand die Frage im Raum: Wer ist Schuld? Der Barbier, der Ballwerfer oder der Sklave, der sich auf dem belebten Marktplatz rasieren ließ?
Die Schüler erhielten nun die Aufgabe, eine Gerichtsverhandlung auf deutsch zu spielen, die hier ein Urteil fällt.
          

Zusammenarbeit mit anderen Fächern:

Projekte im 10.Jahrgang:

Der Teppich von Bayeux: Die Schüler zeichneten ein Gruppencomic.

Carmina Burana: Fächerübergreifend mit Musik übersetzten die Schüler nicht nur die Texte, sondern sangen auch, spielten die Musik oder stellen szenisch dar.

Die Metamorphosen des Ovid: Schülerinnen und Schüler malten Bilder zu den Verwandlungen.

Weiterführende Links         

Leitfaden zu den Fachanforderungen Latein

Allgemeinbildende Schulen
Sekundarstufe I / Sekundarstufe II

 
Hinweise zum Abitur

Da die JCS kein Sprachprofil anbietet, kann an unserer Schule keine schriftliche Abiturprüfung angeboten werden. Aber es besteht die Möglichkeit, für das Abitur eine zusätzliche mündliche Prüfung oder Präsentationsprüfung abzulegen.
 

Latein an der Gesamtschule?

Das Fach Latein ist im Aufwind. In den letzten Jahren wählen immer mehr Schüler dieses Fach. Dies gilt für die BRD insgesamt, für SH und auch im Besonderen für die IGS Thesdorf.An unserer Schule wird Latein als Wahlpflichtfach ab Jahrgang 7  vierstündig erteilt.Die allgemeinen Argumente für Latein gelten auch für unsere Schule:Schlüsselqualifikationen wie  Abstraktionsfähigkeit, Lesekompetenz und analytische Fähigkeit werden in Latein erworben und führen zur Studierfähigkeit.

Latein hilft Fremdwörter zu verstehen.
Latein ist Basissprache für zahlreiche moderne  Fremdsprachen.
Latein fördert die Grammatikkenntnisse und bringt dadurch indirekten Nutzen auch in Deutsch oder Englisch.
Latein ist  Bedingung für bestimmte Studiengänge wie Theologie, Sprachen, (Kunst)geschichte oder Archäologie.

In Latein  gleicht  die Freude, einen Satz richtig übersetzt zu haben, dem Genuss am Kniffeln, dem schönen Gefühl, eine Mathematikaufgabe gelöst zu haben.Darüberhinaus bietet Latein dem/der Gesamtschüler/in die Möglichkeit, individuell  seine/ihre Fähigkeiten zu entwickeln und sich zu entfalten. Das Verstehen lateinischer Texte erfordert Geduld, Genauigkeit,  Konzentration und Kritikfähigkeit und fördert damit Eigenschaften, die in allen Fächern bzw. später in allen  Berufen notwendig sind.

Wie sieht der Lateinunterricht aus?

Auch das Fach Latein hat eine Wandlung erfahren: Von dem grauen reinem Text-Lehrbuch, z.B. Elementa Latina  mit dem entsprechenden trockenem Unterricht  hin zu dem Lehrwerk: Felix. Darin begleitet  die Comicfigur: Felix  die Schüler. Die Texte sind häufig Gespräche, die zu Rollenspielen einladen. Inhalte sind  Alltag im alten Rom, römische  und griechische Götter,  Mythen,  Römische Geschichte u.Ä.. Fotographien, Zeichnungen und Landkarten veranschaulichen das Geschriebene. Nach dem Lehrbuch folgen Originaltexte berühmter Autoren. Selbstverständlich ist die Übersetzung nach wie vor der Kern des Lateinunterrichts. Auch Grammatik und Vokabel lernen bleiben fester  Bestandteil.  Jedoch werden die Texte anschließend interpretiert und in Bezug zur heutigen Zeit gesetzt.Natürlich werden auch Arbeitsformen der Gesamtschule praktiziert: Die Schüler/innen erledigen Wochenpläne, halten Vorträge, arbeiten in Gruppen, malen oder fertigen Modelle z.B. einer römischen Villa an.  Das Üben  erfolgt in Partnerarbeit oder auch mit Hilfe von Spielen. Auch der Computer bietet  Programme für Latein.

Lateinunterricht außérhalb des Klassenraums?

Gerne besuchen wir Museen mit pädagogischer Betreuung, etwa mit dem Thema: Alltag im alten Rom und können dann unter praktischen Schwerpunkten auswählen, wie  z. B. Schmuck fälschen, Sklave und Kaiser spielen, Wachstafeln  beschriften. Im  Jahrgang 10 fahren wir in eine Stadt, in der römische Kultur heute noch sichtbar ist.

Wie setzt sich die Note zusammen?

Pro Schuljahr werden in den Jahrgängen  7 bis 10  4-6 Klassenarbeiten und  mehrere Vokabeltests  geschrieben. Den wesentlichen Anteil stellt die mündliche Mitarbeit dar, die sich aus mündlicher Beteiligung, Hausaufgaben, Tests und Vorträgen zusammensetzt.

In den Oberstufenjahrgängen 11-13 wird pro Halbjahr eine Klausur geschrieben; die mündliche Leistungserhebung erfolgt analog zu der aus Sekundarstufe I. In den Jahrgängen 12 und 13 wir jedes Halbjahr einzeln gewichtet.

Latinum?

Teilnahme  am Unterricht des Jahrgangs  7 bis 11  mit ausreichenden Leistungen erhalten die Schüler/innen das Latinum. Das Große Latinum schließt mit Jahrgang 13 ab.