Kunst

Fachleitung: Frau Kock, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lehrkräfte: Frau Förster-Eschen, Frau Dr. Gürtler, Frau Kock, Frau Korsukewitz, Frau Westphal (z.Zt. in Elternzeit)

Bei offenen Fragen zu diesem Fach steht Ihnen gerne die Fachleitung zur Verfügung.

Unterrichtsstunden

Das Fach Kunst wird in der Regel in den Jahrgängen 5, 6, 7 und 10 zweistündig unterrichtet. Im 8. Jahrgang kann unter anderen Angeboten ein Kurs in Kunst im Rahmen des Musisch-Ästhetischen Projekts (MÄP) gewählt werden. Im Musisch-Ästhetischen Projekt arbeiten verschiedene Kurse aus den Bereichen Kunst, Musik, Darstellendes Spiel, Textiles Werken, Technik und Sport ein Jahr lang an einem gemeinsamen Thema und präsentieren ihre Ergebnisse am Ende des Schuljahres in Form einer Aufführung oder Ausstellung. Diese Kurse werden dreistündig angeboten. In der Schwerpunktklasse Musisch-Ästhetisches Lernen (Jg. 9/10) kann Kunst auch als vierstündiges Fach gewählt werden. In der Oberstufe wird Kunst in mindestens einem Profil durchgängig bis zum Abitur zweistündig unterrichtet.

   

Kurzbeschreibung des Faches

Praktische Unterrichtsthemen im Fach Kunst stammen sowohl aus den Bereichen der freien als auch der angewandten Kunst (z.B. Zeichnung, Malerei, Plastik, Film sowie Architektur und Design). Theoretische Themen wie Kunstgeschichte sind in der Regel integrierter Bestandteil der gestalterischen Praxis.

Materialien/ Bücher

Wir haben einen eigenen Bereich im Forum. Dort findet sich Literatur zu verschiedenen Künstlern und Techniken sowie zur Kunstgeschichte.
          

Ausstattung der Fachräume

Der Unterricht findet in zwei Fachräumen statt. Daneben verfügt die Schule über einen Keramikraum mit Brennofen. Für die Arbeit mit Film und Fotografie nutzen wir Laptops, die mit Filmschnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen ausgestattet sind.

 

Rund um den Unterricht          

Unterrichtsinhalte und Unterrichtsschwerpunkte

Im Fach Kunst liegt der Schwerpunkt in der eigenen praktischen Arbeit der Schülerinnen und Schülers: Sie gehen mit verschiedenen Materialien und Medien in den unterschiedlichsten gestalterischen Bereichen um. Hier wird gezeichnet, gemalt, entworfen und gebaut. Die Schüler benutzen außerdem Kameras und bildbearbeitende Programme. Sie produzieren dabei z.B. Fotogeschichten, Animationen oder Kurzfilme.

Kunstgeschichte oder andere theoretische Themen des Kunstunterrichts entwickeln sich im allgemeinen in Zusammenhang mit der Praxis, ohne sich zu ganzen Theoriesemestern zu verselbständigen.

Beispiele aus dem Unterricht

  • 1 Giekeramik1
  • 3 Sammelmappe
  • 4 Monster
  • 5 Comicfigur
  • 6 Zuckerlampen
  • 7 Kunsthalle
  • Verflüssigter Ton wird in eine Gipsnegativform eingegossen und bildet eine dünne Wand, weil Gips Wasser anzieht. Die Form wird ausgegossen und es bleibt ein Rohling in der Form stehen, der nach Trocknung gebrannt wird.
  • Sammelmappen für Schüler ab Klasse 5, mit dem eigenen Namen beschriftet
  • Monsterkampf, Jg. 7, Collage und Ergänzung mit Federzeichnung/Scribtol
  • Comicfiguren, Jg. 8, vergrößert und im Schulgebäude aufgehängt
  • Lampen aus Würfelzucker aufgebaut, ehem. Jg. 12, Ausstellung am musischen Tag: der Zucker lässt das Licht sanft durchscheinen.
  • Besuch der Hamburger Kunsthalle mit Schüler_innen des 11. Jahrgangs

Zusammenarbeit mit anderen Fächern

Das Fach Kunst bietet sich sehr zum fächerübergreifenden Arbeiten an. In der Sekundarstufe 1 gibt es z. B. die Möglichkeit im 5. Jahrgang mit dem Fach Weltkunde zusammen zum Thema Jungsteinzeit zu arbeiten. Im künstlerischen Bereich können die Schüler/innen Modelle von Pfahlbauten herstellen. Das Fach ist in der Oberstufe verschiedenen Profilen als „profilergänzendes Fach“ zugeordnet. Ziel ist es, über die Fächergrenzen hinweg an einem Thema zu arbeiten. Dies geschieht z.B. in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Design. Im WIPO-Profil wird zum Beispiel das Thema Karikatur und Presse regelmäßig durchgeführt.

 

Außerunterrichtliche Aktivitäten

Austellungsbesuche

Besonders in der Oberstufe finden Besuche der Hamburger Museen statt, etwa 2016 der Ausstellung SpotOn in der Kunsthalle und 2017 der Ausstellung des Video-Künstlers Bill Viola in den Deichtorhallen.

Arbeitsgemeinschaften

Ein besonderes Angebot für überdurchschnittlich leistungsstarke und/oder begabte Schüler ist die Enrichment-AG. In den letzten beiden Jahren bestand hier die Gelegenheit in bestimmten Stunden Gipsgießformen herzustellen und damit eine kleine Auflage keramischer Gefäße zu gießen. Gießkeramik ist einer der weniger industriellen Fertigungsprozesse, die sich im schulischen Rahmen abbilden lassen. In einem weiteren Durchgang fertigten die Schülerinnen und Schüler lebensgroße Tonköpfe an.

2 Kpfe1

Projekte/Wettbewerbe

Durch Ausstellungen präsentieren die Schüler auch schon einmal ihre Arbeiten der außerschulischen Öffentlichkeit (z.B. Wandbildgestaltung im Rathaus, Ausstellung von Malereien zum Jubiläum der Drostei).
Die letzte Aktion in diesem Zusammenhang war eine Aufführung in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule in der Drostei mit dem Thema Zeichnung und Musik: Zeichnungen als Partituren, Uraufführung grafischer Notationen.