Wirtschaft und Politik (WiPo)

Fachleitung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lehrkräfte: Frau Dr.Gürtler, Herr Immer, Herr Koop, Frau Krauel, Frau Zech
Bei offenen Fragen zu diesem Fach steht Ihnen gerne die Fachleitung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.


Unterrichtsstunden: Profilfach 3-4, sonst 2 in der Oberstufe, außer dem Bioprofil in Jahrgang 13.
     
Kurzbeschreibung des Faches:

Grundlage des Faches sind die Themenbereiche Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die nach der Erarbeitung von Grundlagen im Jahrgang 11 ab dem Jahrgang 12 weitgehend integrativ unterrichtet werden. Hierbei soll anhand von problematisierten Fragestellungen und Leitfragen die Urteilskompetenz der Lernenden auf allen drei Betrachtungsebenen sowie mit Berücksichtigung vertiefter Fachkenntnisse und eigener Wertvorstellungen stattfinden. Die Beurteilung erfolgt dabei anhand fachspezifischer Kategorien (z.B. Legitimität, Effizienz, Gerechtigkeit) etc..
    
Materialien/ Bücher:

Kompendium Politik, OEC, Duden Politik, Wirtschaft
 

Ausstattung der Fachräume:

Der WiPo-Unterricht wird im Klassenräumen unterrichtet. Es gibt eine Fachstation. Zur Freiarbeit werden Forum, Medienraum und mobile Laptopstationen genutzt.

 

Rund um den Unterricht     

Unterrichtsinhalte und Unterrichtsschwerpunkte:

Für den WiPo-Unterricht ist es wichtig, immer über die politische und wirtschaftliche Lage in Deutschland informiert zu sein. Dazu sollten die Nachichten angesehen und Blick in die Zeitung gewerfen werden.

In allen Klassen wird zu folgenden Themenbereichen gearbeitet:
11.1: Die Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland
11.2: Gesellschaftliche Herausforderungen im 21. Jahrhundert / Die Soziale Marktwirtschaft zwischen Kontinuität und Wandel
12.1/12.2: Wirtschaftspolitik im Spannungsfeld zwischen Markt und Staat / Das Unternehmen im Spannungsfeld verschiedener Interessen (Wirtschaftspraktikum)
12.2: Europa in Gegenwart und Zukunft
13.1: Medien und Politik
13.2: Internationale Friedens- und Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert

Im Profilfach orientiert sich der Unterricht zu obigen Themen zudem fächerübergreifend an folgenden Profilthemen (Leitfragen):
11.1: Demokratie als Herrschaft des Volkes oder Vertretung von Einzelinteressen?
11.2 Freiheit und Wohlstand auf Kosten von Gemeinschaft und Gerechtigkeit?
12.1 Sind ökonomische, soziale und ökologische Ziele vereinbar?
12.2  Wachstum als Basis für politische Gemeinschaft in Deutschland und Europa?
13.1 Medien: Segen oder Fluch für die Demokratie?
13.2 Frieden trotz Neuer Kriege und vielfältiger Einzelinteressen?
 
Beispiele aus dem Unterricht: Profilprojekte
Die Profil-Projektarbeit im Jahrgang 11 beschäftigte sich bisher u.a. mit der Eggerstädter Kaserne in Pinneberg, der Eröffnung eines neuen Ikea-Einrichtungshauses in Altona und dem Gängeviertel in Hamburg oder den Partizipationsmöglichkeiten dem Kampf gegen Diskriminierung und Fake News in Sozialen Netzwerken im Rahmen des bundesweiten Projektes #NichtEgal (Themenbereiche Politik und Gesellschaft).
Das Profil in Jahrgang 12 konzentriert sich in Anknüpfung an das Wirtschaftspraktikum auf die ganzjährige Simulation einer Unternehmensgründung auf das JUNIOR-Projekt.
Im Jahrgang 13 geht es unter anderem um provozierende Karikaturen im Spiegelbild des Pressekodex oder um die Simulation Internationaler Politik im Rahmen des Planspiels „Model United Nations (NMUN)“.

     

Zusammenarbeit mit anderen Fächern:

Innerhalb der Profilarbeit findet eine Zusammenarbeit u.a. mit Kunst, Biologie und Erdkunde statt.

 

Außerunterrichtliche Aktivitäten   

Im Profil findet im Jahrgang 12 das JUNIOR-Projekt statt. Zu anstehenden Wahlen werden vielfältige Aktivitäten geplant und durchgeführt (z. B. jahrgangsübergreifende Teilnahme an der Juniorwahl). Im Profil finden Studienreisen nach Berlin (11. Jahrgang) sowie Brüssel (12. Jahrgang) statt.

Arbeitsgemeinschaften

Begabten und interessierten S*S wird die Teilnahme am Debattierclub (in Anlehnung an „Jugend debattiert“) empfohlen.