Aktiver Klimaschutz der 10a

So schreibt das Pinneberger Tageblatt über die Aktion.

Und so beschreiben die Schüler und Schülerinnen ihr Projekt: 

Wir sind Schüler*innen der 10a von der Johann-Comenius-Schule in Thesdorf. In unserem Biologieunterricht haben wir uns in den letzten Monaten mit dem Thema Ökologie beschäftigt. Da wir als kommende Generation unseren Kindern später auch noch ein Leben mit einer schönen Natur, trotz der fortschreitenden Umweltschädigungen, ermöglichen möchten, haben wir uns dazu entschieden, auch selbst aktiv zu werden und unseren biologischen Fußabdruck zu verbessern.

Bei der Sammlung von Ideen, die sich eignen, ein bisschen helfen zu können, sind wir auf das Projekt "Plants for our Planet", also „Pflanzen für unseren Planeten pflanzen“, gestoßen. Wir haben uns entschlossen, hier ein ähnliches Projekt durchzuführen, denn Pflanzen anzupflanzen unterstützt unsere Umwelt: Pflanzen speichern unser produziertes CO2 und geben Sauerstoff ab, womit sie den CO2-Gehalt in der Atmosphäre etwas senken und den Klimawandel, speziell die Erderwärmung, ein wenig verzögern können.

Unser Plan war es, mehrere Sträucher bzw. Heckenpflanzen an verschiedenen Stellen in Pinneberg zu pflanzen. Umgesetzt worden ist dies am Spielplatz im Rosenfeld, an einem Spielplatz in Waldenau und an unserer Schule selbst.

Auf diese Weise wollten wir die bestehenden Ökosysteme in den genannten Bereichen mit mehr Vielfalt ausstatten und stabilisieren. Letztlich schadet der Klimawandel ja sowohl den Pflanzen und Tieren, als auch uns Menschen.

Als Pflanzzeitpunkt haben wir den 2. Mai gewählt. Danach nehmen wir alle an den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss teil ... Die Pflege der Pflanzen ist mit der Stadt Pinneberg besprochen.

Wir freuen uns über die Unterstützung durch die „Fielmann“ und den Gartenbaubetrieb Will aus Sparrieshoop und die dadurch erst möglich gewordene Klima-Aktion unserer Klasse.

Klasse 10a